22.10.2017 | 11:59 Uhr | Sie befinden sich hier: Aktuelles | Personality

Personality

Herzlich Willkommen den neuen Mitgliedern undPartnern im EVVC:

XXL-Sicherheit
XXL-Sicherheit ist seit über 20 Jahren am Markt und wird erfolgreich geleitet durch zwei ehemalige Polizeibeamte. Die Firma betreut unter anderem die Schleyerhalle sowie die Porsche-Arena in Stuttgart und hat weit über 400 Aushilfen und 70 Festangestellte unter Vertrag.

Neben dem täglichen Einsatz bei Events und in Objekten haben sich die Sicherheitsspezialisten in den letzten Jahren auch auf Schulungen, Beratungen und (als eine der ersten Firmen in Deutschland) die Ausbildung sowie den Einsatz von zertifizierten Sprengstoffspürhunden konzentriert.
www.xxl-sicherheit.de


Rechtsanwälte Leber und Partner
Rechtsanwalt Martin Leber LL.M. bietet den Mitgliedern ab sofort kostenlose Erstberatung im den Bereichen neue Technologien und Technik sowie Veranstaltungs- und Datensicherheit.

Aufgewachsen im IT-Unternehmen seiner Eltern, deren Geschäftsleitung er seit 10 Jahren angehört, ausgestattet mit den Abschlüssen als Meister für Veranstaltungstechnik (Bühne/Studio), Veranstaltungskaufmann und Fachkraft für Arbeitssicherheit (VBG) und mit mehr als 17 Jahren Praxiserfahrung in der Veranstaltungsbranche ist Rechtsanwalt Martin Leber kompetenter Ansprechpartner, wenn es um neue Technologien und deren rechtlichen Kontext geht.

Ganz gleich, ob es um den Einsatz von Drohnen, arbeitsschutzrechtliche und veranstaltungsrechtliche Onlineunterweisungssysteme oder digitales Risikomanagement geht, er kann Sie stets unter Berücksichtigung der rechtlichen, technischen und wirtschaftlichen Aspekte und Risiken praxisorientiert beraten.

Gerne informiert er Sie auch über die neusten Eigenentwicklungen „Delegatis“, einem datenbankbasierten Risiko- und Compliance-Management-System für die Veranstaltungsbranche und die hierauf aufbauende Digital-Emergency-Supply- Applikation – DESA, zur Verbesserung der digitalen Notfallkommunikation, mit der sogar das Publikum aktiv eingebunden werden kann."
www.leber-partner.com


11.10.2017 - Michael Brill ist seit dem 1. Oktober neuer Geschäftsführer bei Düsseldorf Congress Sport & Event (DCSE). Gemeinsam mit Hilmar Guckert, Sprecher der Geschäftsführung, leitet er ab sofort das Unternehmen und übernimmt die Verantwortung für die Marktbereiche „Live-Entertainment und Sport“

28.09.2017 - Prof. Dr. Bernd Radtke übernimmt die Nachfolge von Prof. Dr. Jörg Beier und ergänzt ab 1. Oktober als Professor das Team des Studiengangs BWL-Messe-, Kongress- und Eventmanagement an der DHBW Ravensburg um Prof. Dr. Thomas Bauer und Prof. Stefan Luppold. Radtke hatte zuletzt eine Vertretungsprofessur für Marketing und Vertrieb im Studiengang BWL für kleine und mittlere Unternehmen an der Hochschule Aalen inne und war zuvor zehn Jahre lang Geschäftsführer der IHK Ulm.

Marc Nesselhauf übernimmt Verantwortung der Retail Group

23.09.2017 - Seit kurzem verstärkt Marc Nesselhauf das Management-Team der Shure Distribution Deutschland und wird dabei die Verantwortung der Retail Group, deren Team sich vorranging um den Musikalienhandel kümmert, übernehmen.
Als Director Retail Group Germany folgt Marc Nesselhauf auf Nik Gledic, der als Director Market Management in die Shure EMEA Organisation wechselt und dort die Betreuung der externen Distributionspartner in Europa verantwortet.

22.09.2017 - Der Aufsichtsrat der Karlsruher Messe- und Kongress GmbH (KMK) hat in seiner jüngsten Sitzung beschlossen, Britta Wirtz frühzeitig vor Ablauf des jetzigen Dienstvertrags für weitere fünf Jahre zur Geschäftsführerin der Karlsruher Messe- und Kongress GmbH zu bestellen.
Die studierte Kommunikationswissenschaftlerin Britta Wirtz ist seit 2009 Geschäftsführerin der KMK und war zunächst Sprecherin der Geschäftsführung.

22.09.2017 - d&b audiotechnik baut seinen Entwicklungsbereich aus und hat ein weiteres Mitglied in sein Managementteam berufen. Jan Biermann verantwortet seit 1. August die Produktenwicklung. Als Leiter Entwicklung berichtet er an Geschäftsführer Markus Strohmeier und übernimmt einen Teil der Aufgaben von Frank Bothe, der sich ab sofort auf seine Funktion als Chief Technology Officer konzentriert. In dieser Aufgabe wird sich Frank Bothe vor allem den lang- und mittelfristigen Technologiethemen widmen.