Unsere Website verwendet Cookies um bestimmte Funktionen bestmöglich darstellen zu können. Indem Sie fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Sofern Sie die anonymisierte Aufzeichnung von Daten über die Benutzung dieser Webseite durch Google Analytics nicht wünschen, klicken Sie bitte rechts auf den Button "Opt-Out". Für weitere Informationen lesen Sie bitte die Datenschutzbestimmungen

darmstadtium: Erstes DGNB-zertifiziertes, nachhaltiges Kongresszentrum

Zum Auftakt der internationalen Konferenz zur Organisation umweltgerechter Veranstaltungen wurde dem Wissenschafts- und Kongresszentrum Darmstadt als erstem Veranstaltungshaus in Deutschland ein DGNB-Zertifikat in Silber verliehen. Ausdruck und eindrückliche Bestätigung der besonderen Nachhaltigkeit des Kongresszentrums.

Das DGNB Zertifizierungssystem ist im Vergleich zu den anderen internationalen Zertifizierungssystemen das System der zweiten Generation: Die Bewertungsgrundlage basiert nicht nur auf ökologischen Aspekten, sondern auf einer ganzheitlichen Betrachtung des gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes. Das DGNB System bewertet keine einzelnen Maßnahmen, sondern die Gesamtperformance eines Gebäudes. Die nachhaltige Gesamtperformance eines Gebäudes wird anhand von rund 40 verschiedenen Kriterien bewertet, wie z. B. thermischer Komfort, Barrierefreiheit, Schallschutz und weiteren Kriterien.

Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e. V. - kurz DGNB - wurde 2007 von 16 Initiatoren unterschiedlicher Fachrichtungen der Bau- und Immobilienwirtschaft gegründet. Ziel war es, nachhaltiges Bauen künftig noch stärker zu fördern. Die Resonanz auf die Gründung der DGNB war äußerst positiv: Anfang 2008 hatten sich schon 121 Organisationen der DGNB angeschlossen. Heute zählt der Verein über 1.200 Mitglieder in der ganzen Welt.

Besondere Bedeutung erhält die Verleihung des Zertifikates an das darmstadtium dadurch, dass das Kongresszentrum das erste Veranstaltungshaus in Deutschland ist, das diese Auszeichnung erhält.

Die ersten Pläne für den Bau des Kongresszentrums reichen in das Jahr 2001 zurück. Damals wurde die Konzeption der energetischen Bauplanung an der Energieeinsparverordnung (EnEV) 2007 ausgerichtet. Der Energieausweis des Hauses, ausgestellt auf den Anforderungen der durchschnittlich um 30% verschärften Anforderungswerte von EnEv 2009 wurden trotzdem um mehr als 10 % unterschritten. Die planerische Weitsicht macht das darmstadtium zu einem Meilenstein für nachhaltiges Bauen.

www.darmstadtium.de