18.12.2017 | 11:52 Uhr | Sie befinden sich hier: Aktuelles | News der Partner | Artikel: Shure Microflex Wireless im Rathaus Marktheidenfeld

Shure Microflex Wireless im Rathaus Marktheidenfeld

Aufwendige Mix-Minus-Verkabelung sorgt für ausgewogene Sprachverständlichkeit

08.02.2017 - 2008 erhielt das Rathaus Marktheidenfeld einen von Grund auf neu ausgestatteten Sitzungssaal. Seit 2016 verfügt der vielseitig genutzte, teilbare Raum, neben moderner Video- und Medientechnik, auch über eine Beschallungslösung mit einem Microflex Wireless System Mikrofonsystem von Shure. Für die Planung der neuen Funk- und Beschallungstechnik zeichnete Guido Kacher vom Planungsbüro für Medientechnik Soniek.com verantwortlich. Zu den wesentlichen Anforderungen der Stadt Marktheidenfeld zählten eine deutliche Verbesserung der Sprach- und AV-Übertragungsqualität, eine hohe Zuverlässigkeit sowie eine intuitive Bedienbarkeit der gesamten Medientechnik, inklusive der Funktechnik.

Für die drahtlose Stimmübertragung im Rathaussaal setzte Guido Kacher auf insgesamt 16 Shure MXW8 Tischmikrofone. Die Transceiver-Einheiten mit 15‘‘-Schwanenhalsmikrofonen sind exklusiven Positionen zugeordnet und besitzen eine unikale Nummer, da sie als Teil einer komplexen Beschallungslösung mit individueller Parametrierung der einzelnen Lautsprecher fungieren. Die zwei Microflex Wireless MXWAPT Access Points sind unauffällig längsseits unterhalb der Decke platziert. Für die Aufbewahrung und Aufladung der MXW8 Tischmikrofone finden jeweils vier Sprechstellen in den vier MXWNCS8 Ladestationen Platz, die sich in einem mobilen Medienmöbel befinden. Zudem verfügt der Sitzungssaal für universelle Nutzung über ein digitales Shure QLX-D Drahtlossystem mit zwei Handsendern mit KSM9 Kapseln einem Taschensender mit SM35 Headset. Für maximale Abhörsicherheit bietet das Shure QLX-D System moderne AES-256 Verschlüsselungstechnik.

Induktive Höranlage
Speziell für Träger von Hörgeräten bietet der Sitzungsaal eine Hörschleife, die als „no-overlap phased array“ ausgeführt ist. Hierbei wirkt das Induktionsfeld nur innerhalb des Raumes, außerhalb ist es kaum existent. Das spezielle Hörschleifen-Design besitzt daher eine Länge von 280 Metern und ermöglicht Hörgeräteträgern den störungsfreien Empfang aller Beiträge direkt über das Hörgerät bei freier Platzwahl.

Aufwendige Deckenbeschallung
In der Decke des modernen, hellen Sitzungssaals verlaufen mehrere Längs- und Querspalten, in denen unter anderem vier QSC AD-S4T Lautsprecher als Monitore für die Presse- und Besucherplätze nahezu unsichtbar verbaut sind. In die Deckenkonstruktion wurden zusätzlich zur Hauptbeschallung, den zwei Array-Säulen neben der Videoleinwand, 14 spezielle aktive Richtlautsprecher mit nierenförmiger Abstrahlcharakteristik versteckt installiert. Sie verhindern rückwärtigen Streuschall in und destruktiven Reflexionsschall aus der Decke. Eigens für die die 16 Shure Sprechstellen wurden, ebenfalls unauffällig in der Decke, zehn punktförmig strahlende Richtlautsprecher vorgesehen. Damit bietet die Installation für jeden Anwendungsfall eine eigene Lautsprecherkonfiguration.


N-1-Schaltung mit individueller Pegelung
Der Grund für die aufwendige Lösung liegt unter anderem in der Verschaltung der MXW8 Tischmikrofone und Lautsprecher. „Der gesamte Sitzungssaal ist als N-1-Schaltung eingerichtet“, erläutert Guido Kacher. So werden die über dem jeweiligen Sprecher bzw. Tischmikrofon befindlichen Lautsprecher anders justiert und dienen lediglich als leichte Stütze, um dem jeweiligen Sprecher ein besseres Gefühl zu vermitteln. In Abhängigkeit des individuellen Abstands der Hörer zum Sprecher sind also alle Lautsprecher eigens korrigiert. „Natürlich mussten wir dieses Prinzip für jede einzelne der 16 Sprechstellen im Saal realisieren – 160 individuelle Parameter“, sagt Kacher.

Dank dieser komplexen Konferenzlösung klingt jede einzelne der 16 Microflex Wireless Sprechstellen für jeden Sitzungsteilnehmer gleich gut. Um diesen Effekt zu perfektionieren, wurden die Lautsprecher mittels Delays und die Mikrofone mittels Sprachprozessoren zeitlich und frequenzselektiv individuell wahrnehmungsakustisch optimal angepasst. „Ganz gleich, wo man sitzt, man erhält den Eindruck, jeden der Anwesenden natürlich und richtungskorrekt sprechen zu hören – ein Effekt, der auch der allgemeinen Kommunikation in den Sitzungen zugutekommt“, so Kacher abschließend.

www.shure.de