Unsere Website verwendet Cookies um bestimmte Funktionen bestmöglich darstellen zu können. Indem Sie fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Sofern Sie die anonymisierte Aufzeichnung von Daten über die Benutzung dieser Webseite durch Google Analytics nicht wünschen, klicken Sie bitte rechts auf den Button "Opt-Out". Für weitere Informationen lesen Sie bitte die Datenschutzbestimmungen

EVVC verleiht EVVC Awards 2010 an Häuser in Schwäbisch-Gmünd, Filderstadt und Lübeck

Anlässlich seiner Jahreshauptversammlung in Düsseldorf verlieh der Europäische Verband der Veranstaltungs-Centren e.V. am Abend des 19. April 2010 bereits zum vierten Mal die EVVC Awards in den Kategorien „Corporate Social Responsibility/ Ökologie“, „Corporate Social Responsibility/ Gesellschaft & Soziales“ sowie „Beste Eigenveranstaltung“.
In der Rubrik „CSR/ Ökologie“ ging der Preis an das Congress Centrum Stadtgarten Schwäbisch Gmünd. Das Kultur- und Kongress Zentrum FILharmonie Filderstadt gewann den Preis in der Kategorie „CSR/ Gesellschaft & Soziales“ und die Lübecker Musik- und Kongresshallen GmbH gewann den EVVC Award 2010 für die Beste Eigenveranstaltung.



EVVC Award 2010 Corporate Social Responsibility/ Ökologie

Gewinner in dieser Kategorie ist das Congress Centrum Stadtgarten Schwäbisch Gmünd mit seinem Projekt „Licht für die Zukunft“: Um die Unterhaltskosten der Saalbeleuchtung sowie die Anschaffungs- und Umbaukosten so niedrig wie möglich zu halten und gleichzeitig den CO² Ausstoß wesentlich und dauerhaft zu senken, wurde die gesamte Beleuchtung im Saal auf LED umgerüstet. Die vorhandenen Leuchtenkörper wurden dabei behalten, um keine Umbaukosten für die Saaldecke zu generieren. Insgesamt wurden 210 Stück 250 W Halogen E 24 Leuchten durch 210 LED-Leuchten im gleichen Gehäuse ersetzt. Rechnerisch erspart die Umrüstung bei angenommenen gleichen Strompreisen in 10 Jahren ca. 300.000 Euro und 780 Tonnen CO² Ausstoß.

Professor Dr. Gerd Schwandner als Sprecher der Jury: „Hochgradig technisch innovativ ist der Austausch/ Einsatz von LED-Leuchten im selben Gehäuse. Das Konzept besticht durch seine spektakuläre Wirtschaftlichkeit. Zusätzliche Effekte entstehen durch eine geringere Kühllast und den minimalen Wartungsaufwand – vorbildlich!“

Nominiert für den Preis wurden außerdem das Messe und Congress Centrum Halle Münsterland mit seinem Konzept „Project Green – Umweltbewusstes Handeln im Messe und Congress Centrum Halle Münsterland“ und darmstadtium/ Wissenschafts- und Kongresszentrum Darmstadt GmbH & Co. KG für seine Nutzung von regenerativen Energien im Kongresszentrum.

Einen Sonderpreis der Jury im Bereich Corporate Social Responsibility/ Ökologie erhielt das Zentrum für Umweltkommunikation (ZUK) der Deutschen Bundesstiftung Umwelt in Osnabrück als Benchmark für ein ökologisches Gesamtkonzept.

„Obwohl schon mehrere Jahre alt, ist das ZUK immer noch das Referenzobjekt für ein ökologisches Gesamtkonzept mit hervorragender Ökobilanz und Nachhaltigkeit bei einer außerordentlich günstigen Kosten-Nutzen-Relation,“ so Schwandner.

 
EVVC Award 2010 Corporate Social Responsibility/ Gesellschaft & Soziales

Den EVVC Award 2010 in der Kategorie Corporate Social Responsibility/ Gesellschaft & Soziales gewann das Kultur- und Kongress Zentrum FILharmonie Filderstadt für seine Patenschaft mit den Karl-Schubert Werkstätten Filderstadt KSW (beschützende, betreuende, ausbildende und produzierende Werkstätten für so genannte behinderte Menschen).
Im Rahmen der Patenschaft stellt die KSW ihre Verkaufsprodukte (Spielzeug, Instrumente, Bürobedarf, Geschenkartikel) in Vitrinen der FILharmonie aus. Der Verkauf wird über die Mitarbeiter der FILharmonie kommissarisch erledigt. Auch Theateraufführungen der KSW finden kostenfrei in der FILharmonie statt und werden technisch (auch in den Proben) vom Auszubildenden der Veranstaltungstechnik betreut. Dieser stellt das Projekt als Azubi-Abschlussarbeit vor.
Darüber hinaus veranstalten die Werkstätten ihre Mitarbeitertagungen und auch mittelfristig eine Werkstattmesse in der FILharmonie zu einem reduzierten Preis und entwickeln derzeit ein Projekt „Zen-Stein-Garten“ für einen größeren Außenbereich der Halle.

Professor Dr. Gerd Schwandner: „Beispielhaft und vorbildlich ist die Zusammenarbeit des Zentrums mit den Karl-Schubert-Werkstätten. Diese Kooperation „auf Augenhöhe“ bezieht sich auf ein sehr breites Spektrum von Dienstleistungen und „Auftrittsmöglichkeiten“ der Werkstätten. Erreicht werden dadurch ein Abbau von Vorurteilen und eine Normalität im Umgang mit Menschen mit Behinderungen. Das Modell ist ohne weiteres auf andere Häuser übertragbar.“

Nominiert für den Preis wurde die Bregenzer Festspiel- und Kongresshaus GmbH für ihre Unterstützung der Grundschule Altach im Projekt „soziales Lernen“.



EVVC Award 2010 Beste Eigenveranstaltung

Den EVVC Award 2010 für die Beste Eigenveranstaltung gewann die Lübecker Musik- und Kongresshallen GmbH für „Rocktower/ Metalfestival“ im April 2009.
Vor dem Hintergrund des Selbstverständnisses der MuK auch als Philharmonie Ort der kulturellen Vielfalt zu sein, wurde mit der Durchführung des Metalfestivals ein maßgeblicher Schritt in der angestrebten weiteren kulturellen und gesellschaftlichen Öffnung des Hauses als den zentralen Ort für die besonderen kulturellen Ereignissen der Region erzielt. Ziel ist, das Veranstaltungshaus als Ort der Toleranz und der gegenseitigen Akzeptanz unterschiedlicher kultureller Richtungen zu prägen. „Toleranz ist nach unserem Verständnis selbst ein Ausdruck von Kultur“, heißt es in der Bewerbung.

Dazu Professor Dr. Gerd Schwandner: „Ein Zentrum mit „bürgerlichem Programm“ zeigt Mut und öffnet sich durch ein in-door Heavy Metal Festival für eine neue Zielgruppe. Auch wenn oder gerade weil die Stilrichtung Metal häufig polarisiert und typischerweise als Festival eine outdoor-Veranstaltung ist, gelingt es, beim ersten Aufschlag einen neuen Markt zu erschließen – und „nothing else matters“ (Metallica).“

Die Nominees für den EVVC Award 2010 Beste Eigenveranstaltung sind die Historische Stadthalle Wuppertal GmbH mit dem „1. Internationalen Orgelwettbewerb“, die Messe und Congress Centrum Halle Münsterland GmbH mit „DogLive, Münsters Hundemesse und Event“, sowie das darmstadtium/ Wissenschafts- und Kongresszentrum Darmstadt GmbH mit dem „Tag der Vereine“.