Unsere Website verwendet Cookies um bestimmte Funktionen bestmöglich darstellen zu können. Indem Sie fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Sofern Sie die anonymisierte Aufzeichnung von Daten über die Benutzung dieser Webseite durch Google Analytics nicht wünschen, klicken Sie bitte rechts auf den Button "Opt-Out". Für weitere Informationen lesen Sie bitte die Datenschutzbestimmungen

MEXCON 2018: Veranstaltungsbranche auf dem Weg zur erfolgreichen digitalen Transformation

27.06.2018 - Die digitale Transformation prägt die Veranstaltungsbranche, stellt sie vor Herausforderungen und bietet neue Chancen: Vor diesem Hintergrund beleuchtete die „Meeting Experts Conference“ (MEXCON), die am 21. und 22. Juni im RheinMain CongressCenter (RMCC) in Wiesbaden stattfand, vor allem Aspekte der Digitalisierung bei der Organisation von Tagungen, Kongressen und Events.

Über 450 Fachbesucher der Tagungs-, Kongress- und Eventbranche aus Deutschland und Europa - darunter auch internationale Teilnehmer des diesjährigen „ICCA CEC Summer Meeting“ - besuchten Vorträge und interaktive Sessions oder nahmen an Exkursionen in Wiesbaden und der Umgebung teil.

Stellvertretend für das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, das die Schirmherrschaft für die Konferenz übernahm, sagte Thomas Bareiß, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie und Beauftragter der Bundesregierung für Tourismus: „Deutschland ist ein wichtiger, international beliebter und von vielen Gästen als attraktiv wahrgenommener Tagungsstandort. Damit der positive Trend weiter anhält und Deutschland im globalen Wettbewerb seine führende Rolle behält, ist es unablässig, dass sich die Branche ihren wichtigsten Zukunftsthemen, der zunehmenden Digitalisierung und Internationalisierung, aktiv stellt.“

Matthias Schultze, Managing Director des GCB German Convention Bureau e.V. führte weiter aus: „Thema der MEXCON 2018 waren die ‚Industry Challenges‘ - insbesondere die digitale Transformation. In einer sich immer schneller wandelnden Welt, in der lebenslanges Lernen zunehmend an Bedeutung gewinnt, kommen Tagungen und Kongressen, die Wissen vermitteln, eine immer wichtigere Rolle zu. Hier ergeben sich durch die digitale Transformation Potenziale und Chancen, die es zu nutzen gilt.“

Auch über die MEXCON hinaus beleuchtet das GCB mit seinen Kooperationspartnern, dem EVVC und VDVO diese Herausforderungen und untersucht gemeinsam mit dem Fraunhofer IAO die Auswirkungen der Plattformökonomie für die Tagungs- und Kongressbranche.

Am Ende der Mexcon zog der scheidende langjährige EVVC-Präsident Joachim König eine Bilanz der seit 2012 andauernden Kooperation mit dem GCB: „Die gemeinsame Erfolgsgeschichte der MEXCON ist ein starker Beleg für die Möglichkeiten und Chancen, die Kooperationen in der Branche möglich machen. Das GCB und der EVVC können dabei auf eine sehr erfolgreiche Zeit zurückblicken, die für die Zukunft Mut macht, das Format noch weiter zu entwickeln und weitere neue Ideen und Möglichkeiten ins Auge zu fassen“.

"Wir hoffen, dass dieses Modell noch weiter Schule macht und wir in Zukunft vielleicht auch neue Themen mit anderen Partnern gemeinsam umsetzen können. Gerne werde ich diese erfolgreiche Kooperation fortführen“, ergänzt Ilona Jarabek, die im Rahmen der MEXCON zur neuen EVVC-Präsidentin gewählt wurde.

www.mexcon.de