Unsere Website verwendet Cookies um bestimmte Funktionen bestmöglich darstellen zu können. Indem Sie fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Sofern Sie die anonymisierte Aufzeichnung von Daten über die Benutzung dieser Webseite durch Google Analytics nicht wünschen, klicken Sie bitte rechts auf den Button "Opt-Out". Für weitere Informationen lesen Sie bitte die Datenschutzbestimmungen

Kröpeliner Tor Center Rostock: Rosconi Professional Interior schafft einladenden Food Court

12.08.2019 - Neuer, frischer Look für das Kröpeliner Tor Center im Herzen der Rostocker Innenstadt: Teil des neuen Konzepts ist  der  neu gestaltete Gastronomie-Bereich, an dessen Umbau die Rosconi GmbH mit ihrer Business Unit „Professional Interior“ maßgeblich beteiligt war. Mit der aktiven Mitgestaltung und perfekten Umsetzung in Rekordzeit hinterließen die Innenausbauspezialisten aus Kippenheim ihre Handschrift im neuen Food Court.

Rostock verfügt mit dem Kröpeliner Tor Center bereits seit 2007 über ein Einkaufszentrum mit mehr als 14.000 Quadratmetern Verkaufsfläche, verteilt auf 4 Ebenen und 40 Shops. Das damit größte innerstädtische Einkaufszentrum Mecklenburg-Vorpommerns wird von der ECE Projektmanagement GmbH & Co. KG betrieben. Im Jahr 2017 stand eine Neuaufstellung des Centers auf dem Programm, mit überarbeitetem Konzept, neuen Geschäften und einem noch attraktiveren Branchenmix. Auch der großzügige Gastronomie-Bereich des Kröpeliner Tor Centers stand im Planungsfokus und sollte neu gestaltet werden. Die Architekturabteilung der ECE erstellte dafür ein ansprechendes Konzept, das Gäste mit seinem Lounge-Charakter zum Verweilen und Wohlfühlen einlädt. Bei der Umsetzung entschieden sich die Verantwortlichen erneut für eine Zusammenarbeit mit der Rosconi GmbH und deren Unternehmensbereich „Professional Interior“.
Ein Grund dafür: die guten Erfahrungen bei ECE-Projekten der Vergangenheit wie dem Marstall Ludwigsburg oder der Holsten-Galerie Neumünster. Rosconi Geschäftsführer Alexander Gut berichtet: „Bereits im August 2017 haben wir das erste Angebot abgegeben. Die anschließende brandschutztechnische Bewertung und die daraus folgenden Anpassungen haben dann fast ein Jahr gedauert – eine solch lange Zwischenphase war auch der ECE noch nicht passiert. Als wir dann endlich das ‚Go‘ erhielten, erfolgte sehr rasch die Bemusterung in Rostock. Passend zum ECE-Konzept schlugen wir Materialien, Dekore, Stoffe und Leuchten vor, die den Wohlfühlfaktor im neuen Gastro-Bereich unterstreichen sollten.“

Maßgeschneiderte Inneneinrichtung aus Kippenheim
Im August 2018 konnte schließlich die Produktion der Möbel für die komplette Inneneinrichtung des Food Courts im Kippenheimer Werk beginnen, angefangen bei Sitzbänken, Tresen, Tischen und Abfallstationen über Stühle und Barhocker bis hin zu Möbeln für den Kinderspielbereich.

Umbau in Rekordgeschwindigkeit
Im Rekordtempo ging im Oktober 2018 das Projekt „Umbau des Food Courts“ innerhalb von nur sechs Tagen über die Bühne. Da die Rosconi GmbH auch mit der Lieferung und dem Verlegen des neuen Bodens beauftragt wurde, begann die Montagephase am Samstagabend nach Ladenschluss. Alexander Gut erinnert sich: „Um die Kundschaft des Einkaufszentrums nicht zu stören und sie am Montagmorgen mit neuen Böden im Gastro-Bereich zu überraschen, sollten die Schleif-, Spachtel- und Grundierungsarbeiten außerhalb der Öffnungszeiten sowie am Wochenende erledigt werden – eine sportliche Aufgabe, die wir erfolgreich meisterten.“ Am darauffolgenden Mittwochmorgen kam die Möbellieferung pünktlich in Rostock an, so dass das Rosconi Montageteam sofort mit dem Aufbau der Möbel beginnen konnte. Bereits am Freitag wurde der neu gestaltete Food Court schließlich den ECE Verantwortlichen zur Abnahme übergeben. Alexander Guts Fazit: „Für uns war es ein außergewöhnliches Projekt, welches wir trotz aller Widrigkeiten und des straffen Zeitplans gemeinsam mit dem Kunden zu einem tollen Ergebnis gebracht haben.“

www.schneeweiss.world