Unsere Website verwendet Cookies um bestimmte Funktionen bestmöglich darstellen zu können. Indem Sie fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Sofern Sie die anonymisierte Aufzeichnung von Daten über die Benutzung dieser Webseite durch Google Analytics nicht wünschen, klicken Sie bitte rechts auf den Button "Opt-Out". Für weitere Informationen lesen Sie bitte die Datenschutzbestimmungen

ULTRA-X40 feiert Premiere auf dem Montreux Jazz Festival

30.07.2019 - Nach 16 Tagen mit großartigen Konzerten und fast einer Viertelmillion Besuchern endete das Montreux Jazz Festival Mitte Juli. Zum 33. Mal in Folge wurde Meyer Sound als offizieller Sound Provider des Festivals ausgewählt. Dabei wurden in allen drei Hauptveranstaltungsorten Line-Array Systeme der LEO Familie eingesetzt. Auch in den kleineren Veranstaltungsorten sorgten Meyer Sound Systeme für überragenden Klang. Zum Einsatz kamen dabei auch die neuen ULTRA-X40 Point Source Lautsprecher.

Die Mitbegründer von Meyer Sound, John und Helen Meyer, waren ebenfalls wieder bei dem Festival in Montreux dabei. Neben einem Empfang für besondere Gäste feierten die Meyers eine besondere Produktpremiere: Die gerade vorgestellte ULTRA-X40 wurde erstmals auf einem großen Festival eingesetzt.

„Jedes Jahr haben wir die Möglichkeit, unsere Produktneuheiten nach Montreux zu bringen", sagt Helen Meyer, Meyer Sound Executive Vice President, „so dass der Sound jedes Jahr immer besser wird. Unsere Produkte haben eine ganz klare Aufgabe: Den optimalen und gewünschten Sound in einer definierten Umgebung zu kreieren, um den Zuhörern ein fantastisches Erlebnis zu ermöglichen. Die Rückmeldungen, die wir bisher zur ULTRA-X40 erhalten haben, sind mehr als positiv."

ULTRA-X40 Lautsprecher wurden als Hauptsysteme für zwei der kleineren Veranstaltungsorte des Festivals eingesetzt, dem La Coupole im House of Jazz und der Terrasse ibis MUSIC.

„Mit der sehr feinen und präzisen Auflösung im mittleren und oberen Frequenzbereich liefert die ULTRA-X40 eine hervorragende Sprachverständlichkeit und ermöglicht eine klar definierte Unterscheidung der verschiedenen Musikquellen", sagt Mika DeRose, FOH-Ingenieur bei Terrasse ibis MUSIC, einem Veranstaltungsort am Seeufer mit Konzerten und DJ-Set.

La Coupole war Schauplatz atemberaubender Jam-Sessions bis in die frühen Morgenstunden, mit herausragenden Künstlern wie Janelle Monáe, Rag'n'Bone Man, Lizzo und Jon Batiste. Die sehr präzise Coverage und Charakteristik der X-40 war ein wichtiger Faktor aufgrund der zwischen 1 bis 5 Uhr morgens stattfindenden Konzerte, so FOH-Ingenieur Fanny Gaudin. „Die ULTRA-X40 ermöglichte es uns aufgrund des erweiterten Frequenzgangs, der großen Dynamik und der horizontalen Montagemöglichkeit, den gemessenen Schalldruckpegel gegenüber dem Vorjahr um 5dB zu senken und gleichzeitig eine noch bessere Resonanz beim Publikum zu erzielen."

Die ULTRA-X40 spielte auch im Auditorium Stravinski und im Montreux Jazz Lab eine wichtige Rolle. Das Hauptsystem im Auditorium Stravinski mit LYON Line-Array Lautsprechern trug zu unvergesslichen Auftritten von Quincy Jones, Janet Jackson, Bon Iver und Joan Baez bei.

„2019 hatten wir im Auditorium Stravinski wieder das Privileg mit dem Meyer Sound LYON Line-Array System zu arbeiten", sagt Marco Güntensperger, Festival Production Manager & Production Manager im Auditorium Stravinski. „Angesichts der großen Bandbreite an Künstlern, die aus sehr unterschiedlichen Genres stammen, erwies sich LYON als die perfekte Lösung für das Montreux Jazz Festival. Die meisten Künstler kommen mit ihren eigenen FOH-Toningenieuren, und sie lobten die präzise Abstimmung und große Dynamik des Systems. Egal ob Tom Jones oder Chemical Brothers, das System erwies sich als die optimale Lösung für alle Musikarten. Die Zusammenarbeit mit dem Meyer Sound Team war ein weiteres Privileg für unser Audioteam bei Stravinski. Die Vorbereitungen von José Gaudin, Meyer Sound Technical Support Specialist und Martin Reich, CEO der audioconsulting ag waren erstklassig, ein ganz besonderes Dankeschön an sie. Wir freuen uns schon jetzt auf das Festival im nächsten Jahr", sagt Güntensperger.

Meyer Sound‘s LEOPARD Line-Array Lautsprecher wurde im Montreux Jazz Lab eingesetzt. Das System wurde von den Künstlern Ibeyi, Koba LaD, JKJ, Rita Ora und weiteren Pop und Hip-Hop Musikern genutzt. Im gemütlichen Montreux Jazz Club sorgte ein kompaktes und leistungsstarkes LINA Line-Array System für überragenden Klang bei den Auftritten von Joe Jackson, Bobby McFerrin, Chilly Gonzales und vielen anderen.

Die Audiosysteme und der logistische Support wurden erneut von Skynight SA zur Verfügung gestellt. Skynight ist ein spezialisierter Anbieter von audiovisueller Technologie mit Niederlassungen in der Schweiz und in Frankreich.

Das Montreux Jazz Festival wurde 1967 von dem verstorbenen Claude Nobs und zwei Mitarbeitern mit Unterstützung von Atlantic Records gegründet und hat sich zu einem der renommiertesten Musikfestivals Europas entwickelt. Der ursprüngliche Veranstaltungsort des Festivals, das Montreux Casino, wurde 1971 durch ein Feuer zerstört. Der Titel „Smoke on the Water“ von Deep Purple handelt von diesem Ereignis.

www.meyersound.com