Fortbildung Hygienebeauftragter? - Auf was sollten Sie achten?

Veröffentlicht am 22.02.2021
article image Quelle: Tumisu, Pixabay

Mit den Verordnungen zur Eindämmung von Covid-19 kommt keine Veranstaltungsstätte an der Erstellung eines Hygiene- und Infektionsschutzkonzept vorbei.

Hygiene und Sicherheit sind bei Veranstaltungen nichts Neues. Durch die Pandemie ergeben sich aber nicht nur neue Verantwortlichkeiten, sondern auch Risiken, für die neue Lösungen gefunden werden müssen. Eine Fortbildung kann Ihnen tiefere Einblicke in das Thema bieten, Ihre Wahrnehmung für Sicherheitslücken schärfen und Ihnen eine größere Sicherheit beim Planen und Durchführen von Veranstaltungen bieten.

Auf dem Fortbildungsmarkt finden sich verschiedene Anbieter, die solche Schulungen mit unterschiedlichen Schwerpunkten anbieten. Wir möchten Ihnen ein paar Hinweise für die Wahl einer Fortbildung mitgeben.

  • Achten Sie darauf, dass die Fortbildung den Fokus auf das Thema „Infektion“ im Vergleich zu „Hygiene“ setzt. Mit einem besseren Verständnis über Viren und Infektionswege können Sie Maßnahmen in Ihrem Haus besser einschätzen und Entscheidungen fundierter treffen.
  • Die Fortbildung sollte ein besonderes Augenmerk auf Details bei der Planung, interne Prozesse und die Abläufe bei der Durchführung von Veranstaltungen legen. Andernfalls ist die Gefahr geboten, dass die Besonderheiten eines Veranstaltungsbetriebs nicht ausreichend berücksichtigt werden.

Von unseren Mitgliedern haben wir bereits positive Rückmeldungen zu unterschiedlichen Schulungen bekommen. Diese möchten wir mit Ihnen teilen:

Der neue IHK-Lehrgang „Fachbeauftragte/r für Hygiene im Veranstaltungswesen“ ist bereits auf positive Resonanz gestoßen. In diesem Artikel finden Sie Details zu den Hintergründen und Inhalten dieser sehr ausführlichen Fortbildung, die über 5 Tage teil als Präsenzveranstaltung und teils digital stattfindet. Oder schauen Sie in die Modulübersicht um mehr über die Inhalte zu erfahren.

Genauso hat sich das Braunschweiger Institut für Gesundheit BSG dem Thema angenommen und bietet den Kurs „Hygienebeauftragte für Veranstaltungsmanagement“ an. Auch dieser Kurs ist neu entstanden und bietet Ihnen wichtiges Hintergrundwissen und die Erarbeitung eines Konzeptes, welches Sie auf Ihr Haus abstimmen. Hierbei handelt es sich um eine 5-tägige Präsenzveranstaltung.

Alternative Angebote bieten folgende Bildungsanbieter. Zu diesen haben wir aber bisher noch keine Einschätzungen von Teilnehmern bekommen.

IBIT – Internationales Bildungs- & Trainingsinstitut für Veranstaltungssicherheit: Das IBIT bietet einen kompakten 3 Tageskurs an, der sowohl die fachlichen als auch die rechtlichen Grundlagen für die Verantwortungswahrnehmung als Beauftragter für Infektionsschutz und Hygiene bei Veranstaltungen vermittelt und sämtliche für das Veranstaltungswesen relevanten Erreger und Infektionen beleuchtet. Weitere Informationen

Melden Sie sich bei der Geschäftsstelle oder schreiben Sie in den Teams Kanal des EVVC wenn Sie Ihre Erfahrungen zu diesen oder anderen Fortbildungen teilen möchten!

Unsere Website verwendet Cookies um bestimmte Funktionen bestmöglich darstellen zu können. Indem Sie fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Sofern Sie die anonymisierte Aufzeichnung von Daten über die Benutzung dieser Webseite durch Google Analytics nicht wünschen, klicken Sie bitte rechts auf den Button "Ablehnen". Für weitere Informationen lesen Sie bitte die Datenschutzbestimmungen.