Bei Veranstaltungen kommen viele Menschen zusammen, die automatisch große Mengen an CO2 produzieren. Der EVVC ist sich seiner Verantwortung gegenüber kommenden Generationen bewusst und will einen intensiven Beitrag zur Corporate Social Responsibility (CSR) oder Nachhaltigkeit in der Veranstaltungsbranche leisten.

Der Verband möchte sich zum einen selbst als vorbildlicher Akteur in Sachen Nachhaltigkeit positionieren, zum anderen mit Maßnahmen dazu beitragen, das Bewusstsein für nachhaltige Verantwortung in der Branche zu stärken. Durch das Schwerpunktthema CSR mit seinen drei Dimensionen Ökologie, Ökonomie und Sozialem gibt der EVVC seinen Mitgliedern konkrete Handlungsempfehlungen, ökologisch sinnvoll und nachhaltig zu handeln und gleichzeitig den ökonomischen Aspekten gerecht zu werden.

Durch verschiedene Nachhaltigkeitsprojekte und einen zentralen Ansprechpartner in der Geschäftsstelle ist die Thematik fest verankert und wird aktiv betreut.
Im Laufe des Jahres 2019 wurde eine aktuelle EVVC Nachhaltigkeitsstrategie formuliert, die die aktuellen Aktivitäten und die Zielsetzungen für die anstehenden Jahre beinhaltet.

Download Nachhaltigkeitsstrategie


Charta der Vielfalt
2019 hat der EVVC die Charta der Vielfalt unterzeichnet und ist seitdem offiziell Teil der bundesweiten Initiative und damit auch des größten Netzwerks für Diversity Management in Deutschland.

fairpflichtet und Green Globe
Der EVVC hat gemeinsam mit dem German Convention Bureau e.V. (GCB) den Nachhaligkeitskodex fairpflichtet für die Veranstaltungsbranche entwickelt.

Um das Thema Nachhaltigkeit in der Kongress-, Tagungs- und Event-Branche zu verankern, haben EVVC und GCB zudem eine Kooperation mit Green Globe vereinbart. Der EVVC bietet zusammen mit Green Globe ein eigenes Logo an.