GEMA Gesamtvertrag: 20% Rabatt für EVVC Mitglieder bleibt zunächst

Veröffentlicht am 19.01.2021
article image Quelle: GEMA

Delegiertenversammlung der BVMV (Bundesvereinigung der Musikveranstalter) am 11.12.2020

Die BVMV bündelt die Interessen der Verbände gegenüber den Verwertungsgesellschaften wie der GEMA und der GVL (Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten) und tritt als deren Hauptverhandlungspartner auf.

Die GEMA hat 2019 den Gesamtvertrag gekündigt, der den Verbänden und seinen Mitgliedern  bislang einen Gebührennachlass von 20 % gewährt. Zugleich fordert sie von den Verbänden mehr Leistungsbeiträge, wie etwa Beratungen der Nutzer in GEMA-Fragen.  Seither wird über die Konditionen kontrovers verhandelt. Die BVMV setzt sich dafür ein, den Gesamtnachlass in voller Höhe zu erhalten und nachdem die GEMA dies erneut abgelehnt hat,  ist nun ein Schiedsstellenverfahren anhängig. Als Interimslösung konnte die Einigung erzielt werden, dass bis zum Verfahrensabschluss weiterhin ein Nachlass von 20 % gilt.

Ein weiterer Rechtsstreit, mit der GVL, konnte 2020 für die BVMV erfolgreich beendet werden.

Seitens des EVVC vertritt Vorstandsmitglied Dr. Stefan Holzporz die Verbandsinteressen.

Wir halten Sie zu hierzu weiter auf dem Laufenden.

Unsere Website verwendet Cookies um bestimmte Funktionen bestmöglich darstellen zu können. Indem Sie fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Sofern Sie die anonymisierte Aufzeichnung von Daten über die Benutzung dieser Webseite durch Google Analytics nicht wünschen, klicken Sie bitte rechts auf den Button "Ablehnen". Für weitere Informationen lesen Sie bitte die Datenschutzbestimmungen.