Prolight + Sound richtet ihren Blick auf 2022

Veröffentlicht am 18.01.2021
article image Quelle: Messe Frankfurt GmbH

Die Prolight + Sound 2021 wird aufgrund der Pandemie nicht in Frankfurt stattfinden. Als Partner der Prolight + Sound bedauern wir dies, die Entscheidung ist aber angesichts der aktuellen Lage nachvollziehbar. Dennoch blicken wir hoffnungsvoll nach vorn: Am 13. April 2021 als auch an weiteren Terminen im Laufe des Jahres werden unter der Marke Prolight + Sound neue digitale Austausch- und Contentformate angeboten. Der EVVC plant die inhaltliche Beteiligung am Programm.


Stephan Kurzawski (Geschäftsleiter Messe Frankfurt Exhibition GmbH), Mira Wölfel (Director Prolight + Sound) und Dr. Hendrik Müller-Giegler (Director Marketing Communications Entertainment, Media & Creative Industries) bedanken sich für das Vertrauen der Branche in die Prolight + Sound 2021.

Wir möchten uns an dieser Stelle sehr herzlich bedanken – für das Vertrauen der Branche in die Prolight + Sound 2021, für das großartige Engagement in einer überaus angespannten Zeit. Besonders aber für den Willen, mit uns gemeinsam um die Ecke zu denken, um in dieser ungemein schwierigen Situation eine erfolgreiche Veranstaltung für die Menschen in der Branche zu realisieren.

Wir alle haben bis zuletzt gehofft, uns im April wieder in Frankfurt zu treffen. Zusammen haben wir uns der Aufgabe verschrieben, der Industrie neues Leben einzuhauchen, Wege aus der Krise zu finden und uns gegenseitig für einen Restart der Eventwirtschaft zu inspirieren. Wir wissen jedoch auch, wie wichtig es gerade in diesen Zeiten ist, ein bestmögliches Maß an Planungssicherheit herzustellen. Aktuell gilt in Deutschland de facto ein Veranstaltungsverbot – hinzu kommen gravierende Reisebeschränkungen. Eine Entspannung ist momentan nicht in Sicht. Daher haben wir uns in enger Abstimmung mit der Branche entschieden, den Fokus auf 2022 zu richten. Es wird also 2021 keine Prolight + Sound in Frankfurt am Main geben.

Für unser gesamtes Team, das unmittelbar nach der Absage der letztjährigen Veranstaltung in die Planungen für 2021 gestartet ist, ist dies eine große Enttäuschung.

Dennoch möchten wir mit Ihnen hoffnungsvoll nach vorn blicken: Trotz all dieser Entwicklungen werden wir Ihnen sowohl am ursprünglich geplanten ersten Messetag, 13. April 2021 als auch an weiteren Terminen im Laufe des Jahres unter der Marke Prolight + Sound neue digitale Austausch- und Contentformate anbieten. Und eins ist auch klar: Die Lust auf Events und Entertainment wird nach Monaten des Shutdowns so groß sein wie selten zuvor. Genauso wie das Interesse an persönlichen Begegnungen.

Wir wünschen Ihnen und der gesamten Branche viel positive Energie in dieser wirtschaftlich wie auch emotional für viele sehr herausfordernden Lage. Vor allem aber: Bleiben Sie gesund!

Wir freuen uns auf ein persönliches Wiedersehen vom 26.-29. April 2022 in Frankfurt – und auf einen eindrucksvollen Neustart der Event-Industrie, sobald die Lage es zulässt.

Zur Pressemeldung

www.messefrankfurt.com

pls.messefrankfurt.com

 

Unsere Website verwendet Cookies um bestimmte Funktionen bestmöglich darstellen zu können. Indem Sie fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu. Sofern Sie die anonymisierte Aufzeichnung von Daten über die Benutzung dieser Webseite durch Google Analytics nicht wünschen, klicken Sie bitte rechts auf den Button "Ablehnen". Für weitere Informationen lesen Sie bitte die Datenschutzbestimmungen.